Florida Reisezeit

Für Urlauber, die in den Ferien vor allen Dingen Sonne und Strand genießen wollen, ist Florida zu jeder Jahreszeit ein ideales Reiseziel. Nicht umsonst trägt der Bundesstaat im Südosten der Vereinigten Staaten von Amerika den verheißungsvollen Namen “Sunshine State”. Falls Sie Ihren Urlaubstermin völlig unabhängig von äußeren Faktoren selbst festlegen können, ist es trotzdem lohnenswert sich etwas näher mit den klimatischen Verhältnissen zu beschäftigen und die Reisezeit herauszufinden, die am besten zu Ihren persönlichen Vorstellungen vom Traumurlaub passt.

Viel Sonne und hohe Temperaturen

Der nordwestliche Festlandteil Floridas gehört zur subtropisch feuchten Klimazone. Auf der Halbinsel und auf den Florida Keys – das ist die berühmte Inselkette im Süden Floridas – herrschen tropisch feuchte Bedingungen. Es gibt also keinen Monat, in dem es in dieser Region nicht warm ist und man kann eigentlich immer in angenehm temperiertem Meerwasser baden. Die Monate Mai und Juni überzeugen mit 10 Sonnenscheinstunden pro Tag und sind für die Urlauber, die sich überwiegend am Strand aufhalten möchten, besonders attraktiv. Aber auch in den anderen Monaten scheint die Sonne im Durchschnitt 7 – 8 Stunden pro Tag. Viele Amerikaner im Ruhestand überwintern gern im Sunshine State, denn es ist äußerst selten, dass kalte Luftmassen aus dem nördlichen Teil der USA bis nach Miami oder Orlando vordringen. Wer hohe Luft- und Wassertemperaturen mag, wird Florida zu jeder Jahreszeit lieben. Empfinden Sie große Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit als unangenehm, sollten Sie vorzugsweise im Frühjahr nach Florida reisen. Von März bis Juni gibt es die wenigsten Regentage und die Temperaturen werden auch von Mitteleuropäern als angenehm empfunden. In diesem Zeitraum können Sie einen wunderschönen Strandurlaub verbringen und zusätzlich auf Entdeckungstour gehen, denn Florida hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Den Sommer auf Florida genießen

Sie bekommen von Ihrem Arbeitgeber nur in den traditionellen Sommermonaten Urlaub genehmigt? Machen Sie sich deswegen keine Sorgen! Zwar zeigen die Klimatabellen von Florida im Zeitraum zwischen Juni und September eine größere Zahl von Regentagen an, dennoch dürfen Sie sich auf einen erlebnisreichen Urlaub mit viel Sonnenschein freuen. Meist regnet es nur eine Stunde am Nachmittag und anschließend herrscht wieder strahlender Sonnenschein. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings in den Sommermonaten – die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Das wird von manchen Urlaubsgästen als unangenehm empfunden.

Die Hurrikan-Saison

Von Juli bis November steigt die Wahrscheinlichkeit an, dass sich über dem Atlantik ein Hurrikan zusammenbraut. Haben Sie schulpflichtige Kinder und können darum nur in den großen Schulferien verreisen, brauchen Sie aus Sorge vor Unwettern trotzdem nicht auf Ihre Florida-Reise zu verzichten. Schwere Tropenstürme treffen Florida erfahrungsgemäß nur im Abstand von mehreren Jahren und die Medien warnen alle Bewohner und Feriengäste frühzeitig, falls es wirklich einmal gefährlich werden könnte.

Spring Break meiden

Doch es gibt nicht nur klimatische Faktoren, die bei der Suche nach dem optimalen Reisetermin eine Rolle spielen könnten. Im Zeitraum März – April haben die amerikanischen Studenten ihre Frühlingsferien (Spring Break) und reisen in dieser Zeit gern an die beliebtesten Strände, um dort ausgelassen und feuchtfröhlich zu feiern. Früher gehörten auf Florida die Strände von Fort Lauderdale und Daytona Beach zu den favorisierten Treffpunkten der jungen Leute. Heute bevorzugen die Studenten aus dem Mittleren Westen und Süden der USA den Strand von Panama City als Treffpunkt. Möchten Sie Ihren Florida-Urlaub in aller Ruhe genießen, sollten Sie diese Tatsache bei der Buchung Ihrer Reise berücksichtigen. Meiden Sie diesen Zeitraum, können Sie außerdem deutlich sparen, denn zur Spring Break Saison steigen die Zimmerpreise der meisten Hotels erfahrungsgemäß auf das Doppelte des üblichen Preises.

Ferien mit der ganzen Familie

Florida ist ein ideales Urlaubsziel, wenn Sie mit der ganzen Familie auf Reisen gehen wollen und in den schönsten Wochen des Jahres möglichst viel erleben möchten. Ein echter Geheimtipp für Sonnenanbeter und Badenixen, die das Besondere lieben, ist die Westküste von Florida am Golf von Mexiko. Insider genießen Sonne und Strand am liebsten an den Stränden zwischen Fort Myer und Sarasota. Entscheiden Sie sich für einen Aufenthalt in dieser Region, können Sie nicht nur wunderbar am Strand relaxen, sondern auch unvergessliche Ausflüge unternehmen. Sind Sie mit Kindern unterwegs, gehört ein Besuch der berühmten Freizeit- und Themenparks bei Orlando zum Pflichtprogramm, das allen Beteiligten viel Spaß und Unterhaltung verspricht. Für große und kleine Naturfreunde zählt eine Tour durch die Everglades am Südzipfel Floridas zu den Höhepunkten ihres Florida-Urlaubs.

Die perfekte Welle vor Floridas Küsten finden

Für alle, die die Meereswellen am liebsten auf dem Surfbrett erkunden, gehört Florida ebenfalls zu den Top-Reisezielen. Die Spanne zwischen Dezember und April wird von Kennern als günstigste Zeit für einen Surfurlaub auf Florida angesehen, weil dann die besten Wellen anzutreffen sind. Surfer bevorzugen die Atlantikküste Floridas, weil es hier konstante Wellen gibt. Besonders viele Wellenreiter sind in an den Küstenabschnitten südlich von Cocoa Beach anzutreffen. Für alle, die ihre ersten Versuche auf dem Surfbrett machen wollen, ist diese Region im oben genannten Zeitraum ebenfalls das passende Reiseziel.

Ähnliche Inhalte