Langkawi Reisezeit

Die Insel Langkawi gehört zu Malaysia und liegt in der Andamanensee unterhalb der Grenze zu Thailand. Da Malaysia ein sehr multikulturelles Land ist, sind hier viele Nationalitäten vertreten. Die Hauptreligion ist der Islam, aber da hier auch viele Chinesen, Thais und Inder leben, ist alles insgesamt sehr entspannt.

Anreise

Mit dem Flugzeug oder Schnellboot erreicht man die Insel Langkawi schnell von verschiedenen Orten. Air Asia fliegt in einer guten Stunde von Kuala Lumpur nach Langkawi, von Satun in Thailand und vom malaysischen Festland aus kommt man mit Schnellbooten nach Langkawi, ebenso wie von Penang. Langkawi bietet Touristen und Urlaubern viele interessante Orten und Sehenswürdigkeiten. Mit einem gemieteten Moped kommt man am besten von Ort zu Ort und ist außerdem flexibel. Auf der Insel herrscht Linksverkehr, aber man fährt trotzdem sicher, da sich alle an die Verkehrsregeln halten und grundsätzlich auch Rücksicht auf Ausländer genommen wird. Auch ein Taxi mieten ist auf Langkawi verhältnismäßig günstig, denn auf der Insel gibt es Festpreise.

Sehenswertes

Den höchsten Berg der Insel mit über 800 Metern Höhe erreicht man mit einer Seilbahn. Hier verbindet eine imposante Sky-bridge zwei Gipfel miteinander. Da kann man jedenfalls keine Höhenangst gebrauchen. Wieder auf sicheren Boden angelangt, kann man das Naturschutzgebiet im Osten der Insel bei einer Bootstour erkunden. Dabei kommt man der eindrucksvollen Natur und Tierwelt ganz nahe. Bekannt ist Langkawi für seine Adler, sie sind das Wahrzeichen der Insel und ein besonders schönes Exemplar steht in Stein gehauen direkt am Hafen. Kuah ist die Hauptstadt und hier ist auch der Hafen, der Flughafen liegt etwa zwanzig Fahrminuten entfernt. Weitere sehenswerte Orte sind der Schwarze Strand und die Mangrovenwälder.

Klima

Der Monsun prägt das Klima auf der Insel, daher ist es ganzjährig feucht und heiß. Eine echte Regenzeit gibt es im Gegensatz zur Ostküste nicht, meist regnet es am Abend kurz, dafür aber dann sturzbachartig und unerwartet. Die feuchteste Saison ist die Zeit zwischen August und November mit bis zu 18 Regentagen. Die beste Reisezeit liegt daher zwischen Dezember und April. Die Tagestemperaturen liegen fast immer tagsüber über 30 °C und nur gegen Abend nähert sich das Thermometer der 24°C-Marke. Vor allem bei einem Abendspaziergang am Meer wird diese Temperatur dann als sehr angenehm empfunden. Die Sonnenstunden liegen ganzjährig zwischen sieben und neun Stunden, und die Luftfeuchtigkeit ist mit über 70 Prozent sehr hoch und braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit.

Wasserqualität

Der schönste und beste Strand auf der Insel ist der Pantai Cenang, ein geschützter Strand mit einer Länge von über 2 Kilometern und vielen kleinen Lokalen und Resorts. Die Wasserqualität ist sehr gut und Wassertemperaturen um die 30°C sind völlig normal. Es ist ein sehr feiner heller Sand ohne Steine, wenig Seetang und nur nach einem Sturm etwas schmutziger. Der Strand wird regelmäßig gesäubert und ist auch gut für kleinere Kinder geeignet, es gibt keine Stufen und selten hohe Wellen. Ein Palmengürtel spendet Schatten und trennt den Strand von der gleich dahinter liegenden Hauptstraße. Der Cenang Beach eignet sich hervorragend für einem Strandspaziergang, den Rückweg kann man dann in der belebten Geschäftsstraße mit einem Einkaufsbummel verbinden. Auf keinen Fall sollte man einen ausreichenden Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor vergessen, die Nähe zum Äquator lässt die Sonne hier extrem stark strahlen. Die Feuerqualle ist bei bestimmten Witterungsbedingungen in Strandnähe zu finden, hier wird mit Schildern am Strand davor gewarnt. Am Strand von Cenang werden jede Menge Wassersportaktivitäten angeboten, vom Wellenreiten, Jetski, Bananaboat bis Paragliding ist alles dabei was sich ein Urlauberherz wünscht. Und natürlich kann man hier nicht nur die landestypische Küche genießen, chinesische und thailändische Lokale bieten eine große Auswahl an Speisen und Getränken an.

Entspannen

Bei einem gut gekühlten Tiger-Bier kann man am Abend den Sonnenuntergang am Strand genießen. Am Pantai Cenang treffen sich jeden Abend Einheimische und Touristen aus aller Welt. Muslimas und chinesische Mädels in kurzen Shorts und Inderinnen in bunten Saris genießen einen entspannten Abend am Meer. In den zahlreichen Lokalen kann man abends bei Livemusik und einheimischen Bier den Tag ausklingen lassen. Viele Malaysier nutzen die steuerfreie Zone auf Langkawi zu einem verlängerten Wochenende mit Einkaufen und Entspannen. Hier ist vieles billiger als auf dem Festland und an manchen Wochenenden ist die Insel voller Menschen. Langkawi ist auch nach einer Asienrundreise ein gutes Ziel zum Erholen kurz vor dem Heimflug.

Ähnliche Inhalte